Let's talk about:

Haare waschen, aber richtig!

Häufiges waschen schadet dem Haar. Das ist eine von vielen falschen Weisheiten rund um die Reinigung der heiß geliebten Pracht. Richtig und wichtig ist die Frage wie und womit die Haare behandelt werden. Hier erfahrt ihr, welche Fehler man vermeiden sollte.

 

Eine gute Vorbereitung ist alles, genauso ist es hier. Die richtige Auswahl des Shampoos ist das A&O. Wir beraten Dich gern. 

Die Haare sollten vor der Wäsche auch kurz ausgebürstet werden, um Knoten vorab zu entfernen. 

 

Um die Kopfhaut nicht zu reizen, bitte die Wassertemperatur nicht zu heiß einstellen. Eine kleine Menge Shampoo in den Händen aufschäumen, dadurch lässt es sich besser verteilen und damit die Kopfhaut massieren. 

Da das Haar auch vom Blut ernährt wird, lohnt es sich die Massage etwas auszudehnen. Wird die Kopfhaut gut durchblutet, dann wird die Haarwurzel besser mit Nährstoffen versorgt und das Haar wächst gut und ausgeglichen.

Jedes Haar wird von einer Schuppenschicht umhüllt, die, wie der Name schon sagt, den Schuppen eines Fisches nicht unähnlich ist. Arbeite das Shampoo deshalb vom Ansatz in die Spitzen ein und nicht „gegen den Strich“, um die Schuppen nicht zu beschädigen.

Das Shampoo wieder sehr gut ausspülen. Viele Kopfhaut-Probleme resultieren von Produktrückständen und Friseurprodukte sind immer konzentriert. 

 

Danach immer einen Conditioner oder eine Spülung verwenden. Die macht das Haar nicht nur kämmbar, sondern reguliert auch wieder den pH Wert in den sauren Bereich. Dadurch wird die Schuppenschicht geglättet und die Haarfaser ist geschützt. Auch da lohnt sich der Kauf beim Friseur. Wir finden eine Pflege, die das Haar weder beschwert noch zu wattig erscheinen lässt. Es gibt sie als Leave-in (ohne ausspülen) oder als klassisches Produkt. Anders als beim Shampoo, sollte das aber hauptsächlich auf Längen und Spitzen des Haares. Bitte nicht mit einer Kur verwechseln, ein Conditioner gibt kaum Pflege ab, hilft dem Haar aber sich selbst zu schützen. Deshalb ist eine Einwirkzeit unnötig.  Auch hier ist wieder wichtig, alles restlos raus zu waschen.

 

Zum antrocknen die Haare mit einem Handtuch fest umwickeln und nicht reiben, sondern die Nässe ausdrücken. Zum Schluss noch auskämmen. Da gilt: in den Spitzen beginnen und zum Ansatz hin arbeiten. Bei langen Haaren kann man sonst leicht Knoten in die Spitzen kämmen und die sind oft hartnäckig 

 

Jetzt steht dem Styling nichts mehr im Weg! Wenn es sich im ersten Moment auch aufwändig anhört, Haar und Kopfhaut dankt es euch und belohnt euch mit gepflegtem Glanz. 

 

Viel Spaß bei der neuen Waschroutine

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap

Impressum

© Corifee alle Bilder sind Eigentum von Corifee - Nutzung und Kopie ist strafbar und wird verfolgt

Anrufen

E-Mail

Anfahrt